Entzündungen des Zahnhalteapparats behandeln
Parodontologie Vaihingen

Parodontologie Vaihingen: Entzündungen beseitigen und die Parodontitis langfristig stoppen – das ist unser Ziel. Dazu setzen wir unter anderem die Lasertherapie als moderne und schonende Methode ein.

Die Parodontologie befasst sich mit dem Zahnhalteapparat (Parodont), welcher aus Zahn, Knochen, Fasern und Zahnfleisch besteht. Eine Parodontitis ist eine Erkrankung des Parodonts, die durch bakterielle Plaque (den Zahnbelag) entsteht. Aber auch Rauchen, Diabetes, Stress, Allgemeinerkrankungen, sowie genetische Faktoren können eine Parodontitis begünstigen. Sie ist eine der häufigsten Infektionskrankheiten weltweit.

Gesundes Zahnfleisch (Gingiva) ist ein Schutz gegen Keime und Bakterien. Der auf der Zahnoberfläche haftende bakterielle Belag kann zwischen Zahnfleisch und Zahn eine lokale Entzündung verursachen, welche meist durch eine regelmäßige professionelle Zahnreinigung behoben werden kann. Verbleibt die Plaque jedoch am Zahn und die Entzündung besteht über einen längeren Zeitraum, so entstehen Zahnfleischtaschen (Spalträume zwischen Zahn und Zahnfleisch), deren Reinigung deutlich schwerer ist. Da die Entzündungen zunächst meist schmerzfrei sind, werden sie vom Patienten oft erst spät bemerkt. Wird eine Parodontitis nicht behandelt, findet ein schleichender Knochenabbau um die Zähne herum statt, sodass der Zahn schließlich seinen festen Halt verliert. Auch ein Zahnfleischrückgang ist möglich, der freiliegende, empfindliche Zahnhälse und eine als negativ empfundene Ästhetik zur Folge hat. Darüber hinaus kann eine Parodontitis sich auch negativ auf den allgemeinen Gesundheitszustand auswirken.  Durch die dauerhafte Entzündung begünstigt sie zum Beispiel Herz-Kreislauferkrankungen, erhöht das Risiko für eine Frühgeburt und erschwert die Einstellung eines Diabetes (Zuckerkrankheit).

Parodontologie Vaihingen - Zahnarzt Wenninger - Vorbereitung

Parodontitis früh erkennen und behandeln – Parodontologie Vaihingen

Erste Symptome für eine Erkrankung des Zahnhalteapparats sind häufiges Zahnfleischbluten, geschwollenes und gerötetes Zahnfleisch, Mundgeruch, Zahnfleischrückgang sowie Lückenbildung zwischen den Zähnen. Um die Folgen einer Parodontitis zu verhindern, empfehlen wir Ihnen  regelmäßige Vorsorgeuntersuchungen zur Früherkennung und professionelle Zahnreinigungen (PZR) zur Vorbeugung.

In unserer Zahnarztpraxis erfolgt zunächst eine gründliche Untersuchung, bei der wir die möglicherweise vorliegenden Schädigungen am Zahnhalteapparat erfassen. Zunächst wird die Tiefe der Zahnfleischtaschen gemessen und entschieden, ob eine professionelle Zahnreinigung ausreicht, um die Bakterien, Plaque und mögliche Entzündungen zu beseitigen. Bei tieferen Zahnfleischtaschen, einer Lockerung der Zähne oder starken Entzündungen erstellen wir einen individuellen Behandlungsplan für Sie.

Unser Ziel in der Parodontitis-Therapie ist die vollständige Beseitigung der Entzündung. Dazu entfernen wir die bakterielle Plaque, den Zahnstein sowie entzündungsfördernde Faktoren, wobei wir Wert auf eine sehr schonende Behandlung legen, welche wir durch spezielle Geräte wie den Laser und die Ultraschall-Technik ermöglichen.

Parodontologie Vaihingen - Zahnarzt Wenninger - Parodontitisbehandlung mit Laser

Lasertherapie und Ultraschall-Technik – minimal-invasive Behandlung einer Parodontitis

Mit moderner Ultraschall-Technik können wir in unserer Praxis am Vaihinger Markt die Parodontitis sehr schonend behandeln. Dabei werden mit einem äußerst feinen Ultraschallaufsatz die Beläge ober- und unterhalb des Zahnfleischrandes entfernt. Anschließend desinfizieren wir die Zahnfleischtaschen mit einer speziellen antibakteriellen Spüllösung. Durch diese sehr schonende Behandlungsweise haben unsere Patienten nach der Behandlung in aller Regel keine oder kaum Beschwerden. Um die bestmögliche Effektivität der Parodontitis-Therapie zu erreichen, arbeiten wir zusätzlich mit dem Laser. Nach der Ultraschall-Reinigung werden die Zahnfleischtaschen mit dem Laser behandelt, welcher die Infektion höchst effektiv bekämpft. Große chirurgische Eingriffe können so meist vermieden werden, zudem sind weniger Behandlungssitzungen erforderlich.

Nach einer Regenerationsphase werden die Zahnfleischtaschen kontrolliert und gegebenfalls einzelne, noch nicht vollständig abgeheilte Taschen erneut gereinigt.

Bei einem schwereren Verlauf der Erkrankung kann eine mikrobiologische Untersuchung empfehlenswert sein, bei der wir die vorhandenen Bakterienarten bestimmen und die antibakterielle Behandlung gezielt auf diese ausrichten.

Parodontologie Vaihingen - Zahnarzt Wenninger - engmaschige Betreuung

Den Therapieerfolg mit engmaschiger Betreuung sichern – Parodontologie Vaihingen

Im Anschluss an die eigentliche Behandlung ist, um den Therapieerfolg zu sichern, eine gründliche und regelmäßige Nachsorge unerlässlich, da die Parodontitis als chronische Erkrankung ein Leben lang immer wieder auftreten kann. Wissenschaftliche Studien haben gezeigt, dass professionelle Zahnreinigungen alle drei Monate nach der Parodontitisbehandlung zu einer Stabilisierung des Knochenniveaus führen können.

Bei Vernachlässigung der Nachsorge oder der eigenen Mundhygiene kann es zu einem lokalisierten oder sogar generalisierten Wiederauftreten der Entzündung (Rezidiv) kommen. Daher legen wir in unserer Praxis großen Wert auf eine konsequente Nachsorge.

Gerne geben wir Ihnen Tipps für eine gute häusliche Mundhygiene, denn die tägliche Pflege von Zähnen und Zahnfleisch ist die Grundlage einer erfolgreichen Parodontitis-Therapie.

Parodontologie Vaihingen: Sie möchten Ihr Zahnfleisch kontrollieren lassen oder bemerken bereits Symptome einer möglichen Parodontitis?  Dann vereinbaren Sie einen Termin in unserer Zahnarztpraxis – wir kontrollieren Ihre Mundgesundheit und erstellen, wenn nötig, einen individuellen Behandlungsplan.

Zurück zu allen Leistungen

Alle Leistungen

Jetzt Termin vereinbaren

Kontakt